Seiten

28. April 2013

Ever Fallen In Love With Someone


To-Do im Frühling: Unbedingt den Frühling genießen und viel Zeit in der Natur verbringen (und wenn es auch nur der Botanische Garten oder Stadtpark ist). Schönes Wochenende.




Auf die Ohren:
Nouvelle Vague - Ever Fallen In Love

16. April 2013

14. April 2013

Der Mythos des grünen Daumens

Heute werde ich die wenigen Sonnenstrahlen nutzen und meinen Balkon aufräumen und neu bepflanzen. Dabei hoffe ich inständig, dass sich mein Daumen grün verfärbt und ich dieses Jahr Rucola und Tomaten ernten kann.
Meistens enden meine Balkonanstrengungen in einem moosähnlichen-sumpfartigen Zustand der Balkonkästen oder sie erinnern an eine Endzeit-Kulisse à la Fallout (oft auch in Kombination von Beidem).



Auf die Ohren:
Deine Jugend - Home Alone

12. April 2013

Filmrätsel

Nun hab ich die Polaroid gleich ausprobiert und konnte endlich meine Idee umsetzen, die schon seit einiger Zeit in meinem Kopf rumgeistert. Nämlich eine Szene zu kopieren oder ein symbolträchtiges Bild zu schaffen bezugnehmend auf einen Film.

Und das ist es für diesen Monat.


11. April 2013

Familienzuwachs

Es ist soweit. Sie ist da. Meine neue Kamera.

Nun kann sich auch die Polaroid SX 70 in den Kamerakindergarten einreihen. Und ich freue mich wahnsinnig darauf sie auszutesten und mit mir rumzutragen.

Ich muss auch wirklich schwärmen, ihr Design ist klasse. Man kann sie zusammenklappen, so dass sie kaum Platz wegnimmt (im Vergleich zur Close up 636). Zusätzlich zur Helligkeit geht auch die Schärfe einzustellen und dadurch lassen sich die Motive unterschiedlich fokussieren. Das ist natürlich spitze und ich kann auch näher an mein Objekt rantreten.
Ansonsten ist sie einfach zu bedienen, wie man es eben von den Polaroidkameras gewohnt ist und sich dadurch viel stärker auf das Bild konzentrieren.


Auf die Ohren:
Death In Vegas - Hands Around My Throat

6. April 2013

When I was young, I thought I'd be...

Neuer Tag, neuer Versuch.

Polaroidtransfer ist das Thema und auch ganz einfach. Es gibt zahlreiche Tutorials auf Youtube und anderen Websites, daher spar ich mir die zusätzliche Bebilderung und gebe nur eine kurze Übersicht wie man es macht.

Man schneidet den Rahmen weg/das Bild aus und nimmt die schwarze, hintere Folie ab. Die lässt sich einfach abziehen.
Danach hat man noch die Klarsichtfolie, das Bild und eine weiße Schicht darüber. Diese weiße "Paste" lässt sich mit vorsichtigem Abreiben unter lauwarmen Wasser abwaschen.
Anschließend legt man die Folie mit dem Bild in ein warmes/heißes Wasserbad und streicht mit dem Pinsel die Bildschicht von der Folie.
Nun hat man eine sehr dünne flexible Schicht. Die wird dann vorsichtig mit einem Pinsel auf Karton gezogen und zurechtgelegt. Man kann sie auch auf Holz oder Stein ziehen (hab ich gesehen, aber noch nicht ausprobiert.). Das Ganze trocknen lassen und fertig.

Damit lassen sich schöne Effekte erzielen und auch Collagen basteln.


Auf die Ohren:
CocoRosie - We Are On Fire

4. April 2013

I feel dark

Mein erster Versuch der Filmmanipualtion mit dem Impossible Film PX 680.

Irgendwie hab ich noch keine ausreichenden Informationen über die Möglichkeiten der Manipualtion der Impossible-Filme im Internet gefunden. Zu den alten Polaroidfilmen findet sich noch einiges. Bei den damaligen Filmen spielten ja die Temperaturen eine maßgebliche Rolle bei der Farbe, außerdem ließen sie sich durch Druck und kratzen verändern.

Bisher versuchte ich auf die Farbgebung Einfluss zu nehmen, aber mit leider wenig Erfolg. Ein schöner Blau- oder Türkisstich wäre ja mein Ziel.

Nun hab ich mich seit Tagen gefragt, was denn passiert wenn ich den Film über eine Kerzenflamme halte und welche Auswirkungen das wohl hätte. Es hat folgende, der Film blubbert nach wenigen Sekunden, fängt an Blasen zu werfen und zu stinken. Gesundheitlich sicherlich sehr bedenklich, also Hände weg. Einen Wahnsinns-Effekt gibt es nicht, da die Blasen kaum auffallen. Aus lauter "ich-will-jetzt-unbedingt-das-irgendwas-passiert"-Manier legte ich den Film für eine Weile in den Tiefkühlschrank. Kein Effekt. (Oder ich bin einfach zu ungeduldig.)

Das Bild ist durch meine laienhafte Behandlung auch verzogen. Gut möglich, dass es für weitere Experimente missbraucht wird.


Auf die Ohren:
Gazelle Twin - Heartbeat

3. April 2013

Warten...

auf den Frühling.

Heute ist meine Sehnsucht nach wärmendem Sonnenschein besonders stark ausgeprägt. Nicht zuletzt durch die atemberaubend schönen Bilder von Dan Ryan auf seinem Blog  

Also hinsetzen, hinsehen und träumen.


Auf die Ohren:
Dead Can Dance - Amnesia